Der Fußball-Gott und die vegane Erlösung – Religiöse Dimensionen im konfessionell-kooperativen RU Raum geben

Beginn:
Ende:

Zugegeben, ein provokanter Titel – blickt man jedoch in den Alltag von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen so entdeckt man heutzutage viele religiöse Dimensionen jenseits von Konfession und Religion. Handelt es sich dabei nur um Parallelwelten oder können solche religiösen Dimensionen in profanen Bereichen nicht dazu beitragen, biblische Erfahrungen und christliche Traditionen in Sprache zu bringen und neu mit Leben zu füllen?
Welche Sehnsüchte des Menschen kommen in verschiedenen religiösen Dimensionen zum Ausdruck? Warum gelingt es areligiösen Initiativen häufig besser Kinder und Jugendliche zu begeistern als die christlichen Kirchen?
Wir laden Sie ein, sich mit den Sehnsüchten der Menschen auseinanderzusetzen, die sich oft in religiösen Dimensionen des Alltags wiederspiegeln, indem wir Fachwissen vermitteln und konkrete Elemente für die Gestaltung von Religionsunterricht vorstellen und ausprobieren.

Zielgruppe
Religionslehrkräfte an Grundschulen, Förderschulen und der Sekundarstufe I

Referent*innen und Leitung
Franziska Birke-Bugiel, Bildungsreferentin, Haus Ohrbeck;
Michaela Maas, Referentin für Religionspädagogik, BGV Osnabrück;
Dr. Caroline Teschmer, Vertretungsprofessorin für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Universität Hamburg

Veranstaltungsort / Kooperationspartner
Haus Ohrbeck, Georgsmarienhütte

Kosten
15 EUR pro TN

Anmeldung
über VeDab: BGV_OS_20200326