Prophet – Erlöser – Religionsstifter? – Perspektiven auf Jesus und Muhammad für den christlich-muslimischen RU

Beginn:
Ende:

Christliche und muslimische Religionslehrerinnen und -lehrer stehen vor derselben Herausforderung: Sie möchten über prägende Gestalten der eigenen, aber auch der anderen Religion sprechen, und zwar einerseits angemessen und andererseits auf kindgerechte Weise. Den Chancen und Herausforderungen, die damit verbunden sind, gehen wir exemplarisch am Beispiel Jesu, der in beiden Religionen auf unterschiedliche Weise präsent ist, und am Beispiel Muhammads nach. Wir erarbeiten dabei Kriterien für eine Darstellungsweise, die vom Respekt gegenüber der anderen Religion geprägt ist und zugleich Gemeinsamkeiten und Unterschiede klar benennt. Auf diesem Hintergrund betrachten und beurteilen wir darüber hinaus gemeinsam Lehrmaterialen für den christlichen und den islamischen Religionsunterricht.

Zielgruppe
Christliche und muslimische Religionslehrkräfte an Grundschulen und in der Sekundarstufe I

Referent*innen und Leitung
Dr. Katrin Großmann, Diözesanbeauftragte für Ökumene und interreligiösen Dialog, BGV Osnabrück;
Dr. Silvia Horsch, Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück;
Franziska Birke-Bugiel, Bildungsreferentin, Haus Ohrbeck

Veranstaltungsort / Kooperationspartner
Haus Ohrbeck, Georgsmarienhütte

Kosten
15 EUR

Anmeldung
über VeDab: BGV_OS_20201001