Werkstatt Globales Lernen im Februar: MISEREOR-Fastenaktion [Osnabrück]

Beginn:
Ende:

Das Motto der MISEREOR-Fastenaktion 2023 lautet „Frau.Macht.Veränderung“  mit dem Schwerpunktland Madagaskar. In dieser Werkstatt zum Globalen Lernen werden wir die Materialien für den Unterricht und außerunterrichtliche Aktionen vorstellen und Ideen entwickeln, wie die Fastenaktion in Projekten, in der Schulpastoral und im (Religions-) Unterricht zum Thema werden kann.

Frauen bewirken Veränderung – auf Madagaskar und weltweit. Doch werden sie oft durch Machtstrukturen, durch Armut, Diskriminierung und Gewalt ausgebremst. Es gibt starke Frauen, die auf Veränderung drängen und mehr Mitsprache fordern. „Chancengerechtigkeit und gute Bildung für alle“ ist der Titel des neuen Misereor-Unterrichtsmaterials für die Sek I, in dem diese starken Frauen eine Rolle spielen.
Die (Unterrichts-)Materialien für (Kita und) Grundschule stellen besonders die Kinderrechte in den Mittelpunkt, ausgehend vom Beispiel-Projekt in Madagaskar.

„Was ist uns heilig?“ – Diese Leitfrage steht im Mittelpunkt der Materialien zum neuen Misereor-Hungertuch, die für alle Jahrgangsstufen und Schulformen nutzbar sind. Die Weltkugel in den Händen – wird sie geschützt? Oder entgleitet sie? In unserer Werkstatt werden das Hungertuch und unterschiedliche Möglichkeiten der Arbeit mit dem Bild in Unterricht und / oder Schulpastoral vorgestellt.

Osnabrück: Montag, 06.02.2023, 15:00 – 17:00 Uhr

Papenburg: Freitag, 10.02.2023, 15:00 – 17:00 Uhr

Zielgruppe
Religionslehrkräfte aller Schulstufen

Referentin/Leitung
Andrea Tüllinghoff, MISEREOR-Projektstelle „Globales Lernen“, BGV Osnabrück

Veranstaltungsort
Medienstelle Osnabrück

Kosten
keine

Anmeldung
Bitte eine Mail an: globaleslernen@bistum-os.de. Spontane Teilnahme ist auch möglich.