Karwoche und Ostern zuhause feiern

Eier im Karton
Bild: photocase.de, Sör Alex

Auf dieser Seite finden Sie Impulse, Andachten, Gottesdienste, Filme und Musik – viele Ideen, wie Sie die Karwoche und die Ostertage 2021 trotz Corona begehen können.

Denn wie schon im vergangenen Jahr kann Ostern 2021 nicht im großen Familienkreis gefeiert werden. Auch Gottesdienste können nicht in gewohnter Weise stattfinden – aber sie finden statt! In den vielen Pfarrgemeinden des Bistums genau so, wie im Radio, im Fernsehen und im Internet. Viele Gemeinden übertragen Gottesdienste über ihre Online-Auftritte oder die Kanäle der Sozialen Netzwerke. Weitere Informationen dazu sind auf den Internetseiten der Gemeinden und in den Pfarrblättern bzw. Aushängen an den Kirchen zu finden. Dort gibt es auch konkrete Hinweise zu Gottesdienstbesuchen vor Ort.

 

Bistum Osnabrück

  • Die Vorlage für eine Osternachtwache, die online oder als Hausandacht gefeiert werden kann, finden Sie hier zum Herunterladen. Sie steht unter dem Leitwort: „Wenn wir nur mutig genug sind“.
  • Eine Vorlage für eine familiäre Osterfeier zuhause finden Sie hier.
  • Passend dazu wird hier im Video die Ostergeschichte mit biblischen Erzählfiguren und Musik dargestellt:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

  • Weitere Vorschläge, um die Kar- und Ostertage zuhause zu feiern, haben Mitarbeiter*innen aus dem Seelsorgeamt hier gesammelt. Und hier gibt’s Ideen zum Thema speziell für Familien und Kinder.
  • Für die Internetseite des Kirchenboten hat Franziskanerpater Franz Richardt aus dem Kloster Ohrbeck Texte für Hausgottesdienste in der Karwoche und zu Ostern zusammengestellt.
  • Gottesdienste aus dem Dom Osnabrück im Internet: Das Bistum überträgt immer samstags um 17 Uhr Gottesdienste live aus dem Osnabrücker Dom: https://bistum-osnabrueck.de/live-gottesdienste. Außerdem wird an Gründonnerstag, 1. April, ab 20 Uhr eine Abendmahlsmesse aus dem Dom gestreamt. An Karfreitag, 2. April, wird die Liturgie ab 15 Uhr live übertragen. Die Feier der Osternacht wird am 3. April ab 21.30 Uhr gestreamt.
  • Was fasten Christen, wann, wie lange und warum überhaupt? Testen Sie Ihr Wissen rund ums Thema Fastenzeit hier im Quiz!
  • Die Hoffnungstöne des Bistum Osnabrück bieten eine musikalische Begleitung für den Weg gen Ostern an: mit kurzen Textimpulsen und Playlists mit Kirchenliedern, Popsongs und klassischen Musikstücken. Hören Sie immer mal wieder rein!
  • In Anlehnung an das Motto der Misereor Fastenzeit „Es geht! Anders.“ veröffentlicht das Bistum gemeinsam mit verschiedenen Bildungshäusern in der Fastenzeit Rezepte für leckere nachhaltig gekochte Gerichte und zeigt damit, wie leicht Ernährung „anders geht“. Hier geht’s zu den Rezepten.
  • Was hat der Hase mit Ostern zu tun? Diese und weitere Fragen werden auf der Kinder-Internetseite des Bistums Osnabrück beantwortet: www.reliki.de
  • Kolleg*innen in der Pastoral im Bistum Osnabrück haben ein Padlet mit Anregungen und Materialien erstellt, um diese besondere Zeit des Kirchenjahres gut gestalten zu können. Herzliche Einladung, auf dieser digitalen Pinnwand selbst Ideen und Links zu teilen sowie sich inspirieren zu lassen.
  • Ein weiteres Padlet mit musikalischen, biblischen, kreativen, kulinarischen, nachdenklichen Anregungen und Ideen für Familien in der Karwoche und zu Ostern ist hier zu finden.
Screenshot Padlet Karwoche

 

Osterzeit im Norden

  • Auf der Internetseite https://www.osterzeit-im-norden.de veröffentlichen die drei norddeutschen Bistümer Hamburg, Hildesheim und Osnabrück viele hilfreiche Links für die Fastenzeit, die Karwoche, Ostern und die Tage danach. Es gibt Impulse, Musik, Gottesdienstvorschläge für daheim und viele kreative Angebote für jedes Alter!

 

Misereor Fastenaktion

  • Die vorösterliche Fastenaktion des Hilfswerks Misereor steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Es geht! Anders.“ und stellt mit Hilfe des Beispiellands Bolivien klimagerechtes Handeln in den Mittelpunkt. Auf der Internetseite gibt es Informationen und Material zur Kampagne und die Möglichkeit zur Spende.

 

Deutsche Bischofskonferenz