Sechs Fastenpredigten im Osnabrücker Dom

Unter dem Leitwort „Mit Dom-Gestalten Kirche gestalten“ stehen die diesjährigen sechs Fastenpredigten im Osnabrücker Dom. In den Predigten wird das Leben von verschiedenen Heiligen und Seligen thematisiert, die im Dom dargestellt sind. Die erste Predigt hält Bischof Franz-Josef Bode am kommenden Sonntag (18. Februar) um 17 Uhr im Rahmen einer Zulassungsfeier zu den „Sakramenten des Christwerdens“ über den Heiligen Josef. An den folgenden Sonntagen predigen Generalvikar Theo Paul (25. Februar, 17.30 Uhr, „Krispin und Krispinian: Handwerker am Dom“), Domkapitular Ulrich Beckwermert (4. März, 17.30 Uhr, „Adolf von Osnabrück: Kleine Glocke – Großer Bischof“), Domdechant Ansgar Lüttel (11. März, 17.30 Uhr, „Rainer von Osnabrück: Einsiedler und Ratgeber“) und Domkapitular Reinhard Molitor (18. März, 17.30 Uhr, „Niels Stensen: größer, schöner, weiter“). Die Abschlusspredigt am Palmsonntag (25. März) um 16 Uhr im Rahmen eines Bußgottesdienstes hält Weihbischof Johannes Wübbe („Petrus: vom Versager zur Schlüsselfigur“).