Dialogbegleiter*in Christentum-Islam – Zertifikatskurs für Multiplikatoren

Beginn:
Region:
Kategorie:

Der interreligiöse Dialog leistet einen wichtigen Beitrag zum Zusammenleben der Menschen aus verschiedenen Kulturen und Religionen in unserem Land. Katholischerseits darf man sich dabei auf das Zweite Vatikanische Konzil berufen: Vor über 50 Jahren haben die Konzilsväter die Erklärung über die Haltung der katholischen Kirche zu den nichtchristlichen Religionen (Nostra aetate) veröffentlicht, ein Dokument, das uns zum Dialog ermutigt. Inzwischen gibt es mit der Abu Dhabi-Erklärung, dem „Dokument über die Geschwisterlichkeit aller Menschen für ein friedliches Zusammenleben in der Welt“ sogar ein gemeinsames christlich-muslimisches Dokument. Deshalb werden Menschen gesucht – Christ*innen und Muslim*innen -, die diesen Prozess in den Dekanaten und Gemeinden oder in muslimischen Gruppierungen und Moscheegemeinden vor Ort begleiten und sich als Dialogbegleiter*in Christentum-Islam ausbilden lassen möchten.

Als Dialogbegleiter*in

  • bauen Sie Kontakt zu Gemeinden der anderen Glaubensgemeinschaft vor Ort auf,
  • sind Sie in Ihrem Umfeld zur Haltung der anderen Religion im interreligiösen Dialog oder zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen Christentum und Islam auskunftsfähig,
  • begleiten Sie Gruppen, die eine Moschee oder eine Kirche besuchen möchten,
  • wissen Sie sich einer dialogoffenen Haltung verpflichtet.

Studierenden der Islamischen Theologie wird die Teilnahme als Praktikum im Bachelor oder Master-Studiengang anerkannt (vgl. Praktikumsordnung des Instituts für Islamische Theologie der Universität Osnabrück).

Termin-/Themenplan (Änderungen vorbehalten)

Interreligiöser Dialog aus katholischer Perspektive Islam als Weltreligion
Termin: Fr. 18.02.2022, 16:00-21:00 Uhr und Sa.19.02.2022, 09:00-16:00 Uhr
im Haus Ohrbeck, Am Boberg 10, 49124 GMHütte
Ref. Dr. Michael Schober, Dr. Hakki Arslan

Grundlagen des Christentums und Strukturen der Kirche(n) mit Domführung
Termin: Sa. 12.03.2022, 09:30-18:30 Uhr
im Priesterseminar Osnabrück, Gr. Domsfreiheit 5
Ref. Jessica Löscher, Dr. Michael Schober, Hermann Steinkamp

Islam in Deutschland
Termin: Sa. 26.03.2022, 9:30-16:30 Uhr
im Atrium Bremen, Hohe Str. 7, 28195 Bremen
Ref. Boris Uroic, Dr. Michael Schober

Argumentieren gegen Stammtischparolen
Termin: Sa. 14.05.2022, 09:30-16:30 Uhr
bei der KEB Meppen, Nagelshof 21b, 49716 Meppen
Ref. Alexander Oldiges

Exkursion zur DITIB-Moschee und Begegnungszentrum sowie zum sozial-past. Zentrum
Termin: Sa. 21.05.2022, 11:00-17:00 Uhr
in Duisburg-Marxloh
Ref. Hülya Altun, Sr. Ursula Preußer–Petershof

Präsentation der Praxisprojekte
Termin: Fr. 10.06.2022, 17:00-21:00 Uhr
im Priesterseminar Osnabrück, Gr. Domsfreiheit 5
Ref. Birgit Lemper, Dr. Michael Schober

Zur Erlangung des Zertifikates sind eine Anwesenheit zu 90 % sowie die schriftliche Ausarbeitung eines regionalen Praxisprojektes erforderlich.

Infos

Kontakt

  • Katholische Erwachsenenbildung (KEB), Birgit Lemper, Große Rosenstr. 18, 49074 Osnabrück, Fon: 0541 35868-70, lemper@keb-os.de, www.keb-os.de
  • Bistum Osnabrück, Dr. Michael Schober, Diözesanbeauftragter für interreligiösen Dialog, Domhof 12, 49074 Osnabrück, Fon: 0541 318-246, m.schober@bistum-os.de

Kosten: 85 €

Als Referenten*innen werden Personen fungieren aus dem Bereich der islam. und kath. Theologie sowie Vertreter*innen aus verschiedenen Moscheegemeinden

Anmeldeschluss
Do., 28.01.2022. Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht. Sie erhalten aber Nachricht, wenn ein Kurs nicht wie angegeben stattfinden sollte.

Lastschrift
Die Kursgebühr wird ca. 5 Werktage vor Kursbeginn von Ihrem Konto abgebucht. Bei einer Absage Ihrerseits nach Anmeldeschluss ist in der Regel leider keine Erstattung der Kursgebühr möglich, ebenso wie bei nicht vollständiger Teilnahme am Kurs. Wir bitten um Verständnis.

 

Den Flyer zum Download finden Sie hier: Dialogbegleiter_Christentum_Islam_2022

  • Dialogbegleiter*in Christentum-Islam - Zertifikatskurs für Multiplikatoren Contact Details:
    Main address: Am Boberg 10 49124 Georgsmarienhütte
    Tel: 05401 336-0 , Fax: 05401 336-66 , E-mail: info@haus-ohrbeck.de URL: