Kirche des Monats im Juni: St. Vitus in Lathen

Beginn:
Region:
Kategorie:

Schon im 9. Jahrhundert wird die Kirche im Zusammenhang mit Kloster Corvey erwähnt. Von 1528 bis 1531 wurde der Vorgängerbau abgerissen und der Chorraum mit den Materialien der alten Kirche neu errichtet. Für das einschiffige Langhaus werden Sandsteinquader verwendet. 1881–1882 wurden der alte Kirchturm und die Sakristei abgerissen. Ein neuer Turm, zwei seitliche Kapellen und zwei Sakristeien wurden gebaut. Von der damals neu erstellten Einrichtung steht heute nur noch der rechte Seitenaltar.
Weil die Kirche zu klein war, wurde 1957 die Saalkirche durch den Anbau zweier Seitenschiffe zur heutigen Hallenkirche erweitert.
1987 wurde der Innenraum völlig neu gestaltet und mit einem Sterngewölbe überspannt, das auf Konsolen beginnt. Die Fresken aus dem Jahr 1531 am Gewölbe im Chor wurden freigelegt. Dargestellt sind die Marienkrönung, die Dornenkrönung, Johannes der Täufer und der heilige Vitus, der Schutzpatron der Kirche. Ein Sakramentshaus stammt vom Ende des 15. Jahrhunderts, eine Darstellung der Anna Selbdritt vom Anfang des 16. Jahrhunderts. Das Taufbecken aus Bentheimer Sandstein steht auf einem gotischen Sockel. Die Statue einer Maria bei der Beweinung Christi hat Thomas Simon Jöllemann Anfang des 18. Jahrhunderts geschaffen.

Zu besichtigen ist die Kirche im Rahmen der Veranstaltung „Kirche des Monats“ am 18. Juni 2023 ab 15:00 Uhr.

  • Kirche des Monats im Juni: St. Vitus in Lathen Contact Details:
    Main address: Kirchstraße 10 49762 Lathen
    Tel: 05933 8845 , Fax: 05933 1264 , E-mail: pfarrbuero.vitus@kath-kirche-lathen.de URL: