Morgenandachten im Deutschlandfunk

Beginn:
Ende:

Kategorie: ,

Sendezeit Mo – Sa. 6.35 Uhr – von Domkapitular Ulrich Beckwermert, Osnabrück
Die schlechte Regierung ist von Hochmut und Geiz umgeben. Die gute zeigt sich in hellen Farben mit einem weisen Herrscher: Domkapitular Ulrich Beckwermert spricht in seinen Morgenandachten nicht über Tagespolitik, sondern über ein Fresko aus dem 14. Jahrhundert. Es hängt im Rathaus von Siena. Gemalt hat es Ambrogio Lorenzetti. Aber das Bild lässt schließlich doch Schlüsse zu, die den Bogen ins Heute schlagen: über die Möglichkeiten, die neue Entwicklungen und Begegnung mit sich bringen; über Visionen und Aufbruch; über die Begegnung mit dem Fremden und Unerwarteten.