Vortrag: Weltfriedenstreffen und Sant‘Egidio

Beginn:
Region:
Kategorie: ,

Der Dienst für die Armen und der Einsatz für den Frieden – darin sehen Mitglieder der katholischen Laiengemeinschaft Sant’Egidio einen Hauptpfeiler christlichen Handelns. Diese Überzeugung findet Ausdruck in politischem Engagement bei Friedensverhandlungen in akuten Konflikten oder im politischen Einsatz für humanitäre Korridore für Flüchtende. Ganz handfest arbeiten aber auch weltweit viele Mitglieder der Gemeinschaft an der Basis für bessere Bildung, gegen Krankheiten oder für die Bekämpfung von Armut. Greifbar wird dieser Einsatz für den Frieden im September 2017, wenn das 31. Weltfriedenstreffen in den Städten des westfälischen Friedens stattfinden wird, zu dem hochrangige Vertreter aus Religion, Politik und Gesellschaft erwartet werden.

Referenten von Sant’Egidio werden berichten, was am 09.-12. September 2017 mit dem Weltfriedenstreffen auf Münster und Osnabrück zukommt, und darauf eingehen, wie durch den gesellschaftlichen Einsatz aus dem Glauben heraus ein Unterschied für den Frieden auf der Welt gemacht werden kann.

Referenten: Prof. Dr. Klaus Reder, Vorsitzender Sant’Egidio Deutschland e.V.; Prof. Cesare Zucconi, Generalsekretär Sant’Egidio; Prof. Alberto Quattrucci, Generalsekretär International Meetings Peoples and Religions
Ort: Forum am Dom
Termin: 29.03.2017, 19:30h
Moderation: Fabian Sandkühler, Koordinator Weltfriedenstreffen, Bistum Osnabrück
Veranstalter: Bistum Osnabrück
Weitere Informationen: www.santegidio.org und f.sandkuehler@bistum-os.de

 

  • Vortrag: Weltfriedenstreffen und Sant‘Egidio

    Domhof 12, 49074 Osnabrück
    Mail:
    Fax: