Vortragsreihe „Kann Kirche Sex?“: „Vulva Maria“ – von Frauenkörpern, Sex und Macht

Beginn:
Ende:
Region:
Kategorie: , , ,

Vor 5 Jahren veröffentlichte der Papst sein Schreiben „Amoris Laetitia“ – über „die Freude der Liebe“ – und überraschte damit viele. – Die Sprache ist lebensnah, leidenschaftlich und manchmal poetisch. Inhaltlich öffnet es die Tür zu einer dringend nötigen Neubewertung der katholischen Sexuallehre: Einerseits in der Tradition der früheren Lehrschreiben stehend, ermutigt es andererseits, Sexualität als etwas Lustvolles und Kostbares zu begreifen, deren Gestaltung in der Verantwortung der Paare liegt. Grade in der deutschen Kirche wird auf dem synodalen Weg hart um eine werteorientierte christliche Beziehungsethik gerungen. – In dieser Vortragsreihe schließt an den diözesanen Fachtag „Über Sex muss man reden!“ vom 16.06.2021 an. Wir nähern uns von verschiedenen Seiten Fragen rund um das Thema Sexualität – Perspektiven aus der Eheberatung, geschlechtliche Vielfalt, Erkenntnisse aus der Sexualpädagogik, ein feministischer Blick auf Sexualität sowie die aktuellen Entwicklungen auf dem synodalen Weg werden in fünf Vorträgen in den Blick genommen.

Thema des Vortrages „Vulva Maria“ – von Frauenkörpern, Sex und Macht

Referentin: Barbara Nick

Freiburg 2019: Als Zeichen der Solidarität mit Maria 2.0 befestigen Theologiestudierende eine besondere Mariendarstellung an der Universitätskirche. Zu sehen ist die Gottesmutter ummantelt und eingefasst in eine Vulva. Diese Darstellung Mariens im deutlichen Bezug zu ihrer Sexualität provoziert, obwohl sie bereits in traditionellen Marienbildern erkennbar ist. Mit welchen Frauenbildern sind wir in der Kirche unterwegs? Welches weibliche Körperideal prägt uns und wie wirkt sich das auf unser Denken und Handeln aus? Der Vortrag untersucht den Zusammenhang des Marienbildes hinsichtlich des Blickes auf Frauenkörper und den Umgang mit weiblicher Sexualität in der katholischen Sexualmoral.

 

Barbara Nick arbeitet seit 2019 für das Bistum Osnabrück als Referentin für Junge Erwachsene und Glaubenskommunikation. Sie arbeitet an ihrer Promotion im Bereich der Moraltheologie.

Termin: 07.09.2021, 18:00-19:30 Uhr

Die Veranstaltung findet über die Plattform Zoom statt und ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten (bis drei Tage vor der Veranstaltung) finden Sie auf www.keb-os.de