Veranstaltungen abgesagt – Medienstellen für Publikumsverkehr geschlossen

Grafik Corona Virus
Bild: AdobeStock.com, Belkin & Co

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 ergeben sich gravierende Veränderungen im gesellschaftlichen und schulischen Alltag zum Schutz der Bevölkerung insbesondere der sog. Risikogruppen.

Auch die Schulabteilung reduziert ihr Angebot, indem (erstmal) bis zum 18. April 2020 alle Veranstaltungen ausgesetzt werden und bis auf weiteres die Medienstellen für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben.

Alle Personen, die sich bereits für eine Veranstaltung angemeldet haben, erhalten bei einer Verschiebung frühzeitig einen persönlichen Hinweis und auch über die Homepage und den Newsletter werden wir die neuen Termine rechtzeitig bekannt geben. Dasselbe gilt für den Fall, dass die gesetzte Frist erneut verlängert werden muss. Die beteiligten Kooperationspartner und Bildungshäuser haben z.T. bereits weitreichendere Regelungen erlassen, die zu weiteren Absagen führen.

Die Medienstellen bleiben telefonisch und per Mail erreichbar und senden ggf. auch Medien zu. Eine Rückgabe von Medien ist in Osnabrück über den Briefkasten weiterhin möglich.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulabteilung stehen Ihnen weiterhin für Fragen und Ideen rund um den Religionsunterricht und die Schulpastoral telefonisch und per Mail gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen für die kommende Zeit Ruhe und Kraft, die Erfahrung von Solidarität und Gemeinschaft und vor allem Gesundheit für Sie und die Menschen, die Ihnen besonders am Herzen liegen.

Bildung

Medienstellen Lingen, Osnabrück und Papenburg

Im Bistum Osnabrück gibt es an drei Standorten Medienstellen/Religionspädagogische Arbeitsstellen: In Lingen, Osnabrück und Papenburg. Diese stellen Interessierten Medien, Materialien und Literatur für die Arbeit in der Gemeinde, im Religionsunterricht und im Kindergarten zur Verfügung. Weiter Infos und Öffnungszeiten gibt es auf der Internetseite: www.medienstelle-osnabrueck.de

Lesen Sie diesen Artikel: Medienstellen Lingen, Osnabrück und Papenburg