Pfadfinder verteilen „Friedenslicht“ im Bistum Osnabrück

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) im Bistum Osnabrück wieder die „Aktion Friedenslicht“. Pfadfinder aus dem Bistum holen das Licht am Freitag (12. Dezember) bei einer Feier in Wien ab. Dorthin wurde zuvor das in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündete Licht mit einem Flugzeug gebracht. Es wird in als Symbol des Friedens weitergereicht und verteilt. Wer das Friedenslicht mit nach Hause nehmen oder Nachbarn mitbringen möchte, sollte einen entsprechenden Schutz („Windlicht“) mitbringen.

Die „Aussendungsfeier“ für das Bistum Osnabrück ist am kommenden Sonntag (14. Dezember) um 15 Uhr in der St. Martinus-Kirche in Haren (Kreis Emsland). Außer in Haren wird das Friedenslicht noch an folgenden Orten verteilt: Haselünne (St. Vincentius-Kirche, 14.12., 19 Uhr), Papenburg (St. Antonius-Kirche, 14.12., 19 Uhr), Osnabrück (Dom, 14.12., 18 Uhr), Georgsmarienhütte-Oesede (Kirche St. Peter und Paul, 14.12., 18 Uhr), Wallenhorst (St. Alexander-Kirche, 14.12., 19 Uhr), Georgsmarienhütte-Holzhausen (St. Antonius-Kirche, 15.12., 19 Uhr), Neuenkirchen (St. Laurentius-Kirche, 16.12., 19.30 Uhr), Wallenhorst-Rulle (St. Johannes-Kirche, 20.12., 18.15 Uhr) und Nordhorn (Kloster Frenswegen, 21.12., 17 Uhr).
Informationen bei der DPSG in Osnabrück (Tel. 0541 318-244, E-Mail: buero@dpsg.bistum-os.de) oder im Internet unter www.friedenslicht.de und www.dpsg-os.de