Chrisam

Chrisam
Bild: Bistum Osnabrück

Chrisam ist ein Salböl, das bei verschiedenen Gelegenheiten in der katholischen Kirche verwendet wird. Bei der Taufe, bei der Firmung, bei der Weihe eines Priesters oder auch wenn ein Altar geweiht wird, wird mit dem Chrisam ein kleines Kreuz auf den Gesalbten gezeichnet. Chrisam besteht aus Olivenöl, das mit duftenden Balsamen vermischt ist. Der geistliche Sinn der Beimischung besteht darin, dass die mit Chrisam Gesalbten den „Wohlgeruch Christi“, nämlich das Evangelium, verbreiten sollen. Das Öl ist Sinnbild für Gesundheit, Freude, Kraft und Glück.