Ein Baum für das Freiwillige Soziale Jahr

Einen rotblättrigen Kugelahorn hat die Arbeitsstelle Freiwilligendienste jetzt am Haus Maria Frieden (HMF) in Rulle gepflanzt. Das Freiwillige Soziale Jahr im Bistum Osnabrück feiert 2011 sein 50-jähriges Bestehen. „Wachsen – reifen – Früchte tragen“ – unter diesen Motto stand der Jubiläumsgottesdienst im August 2011.

 „Denn genau das tun ja die FSJler und FSJlerinnen während ihres Freiwilligen Jahres“, sagt Ann-Cathrin Röttger, Koordinatorin der Arbeitsstelle Freiwilligendienste. Der nun gepflanzte Baum soll dieses Motto symbolisch an alle freiwillig Engagierten weitertragen.  

Das Bistum Osnabrück stellt jährlich 180 FSJ-Plätze für junge Frauen und Männer zur Verfügung, 2011 erstmals ergänzt um weitere 180 Plätze im Bundesfreiwilligendienst.
Mehr Informationen zu sozialen Diensten im Bistum finden Interessierte auf der Internetseite
https://bistum-osnabrueck.de/engagement.html

BU: Einen Baum für alle FSJler im Bistum Osnabrück pflanzten (v.l.) Stefanie Schröder FSJlerin im HMF, Frank Wallenhorst von der Gärtnerei Wallenhorst, Lydia Egelkamp, Hausleitung HMF und Ann-Cathrin Röttger, Koordinatorin der Arbeitsstelle Freiwilligendienste im Bistum Osnabrück.
(Foto: Julia Jostwerth, Abdruck honorarfrei)
Das Foto finden Sie in unserem Flickr-Kanal!