Glaubensbekenntnis

Bild: photocase.de, schmonzetten-punkette

Das Glaubensbekenntnis ist das Gebet, das unseren Glauben zusammenfasst. Wer das sogenannte Credo spricht, bekennt sich feierlich zu den Inhalten. Dabei gibt es das „große“ und das „kleine“ Glaubensbekenntnis. Wir nennen sie auch „Credo“, weil der lateinische Text mit „Credo“ – „Ich glaube“ beginnt. Beide Glaubensbekenntnisse sind Kompendien, Zusammenfassungen des christlichen Glaubens in Kernsätzen. Sie wurden verfasst, um mit ihnen die wesentlichen Punkte des Christentums auszudrücken. Sie sollten jedem Christen ermöglichen, die Hauptinhalte des Glaubens auswendig zu lernen, um sie immer im Bewusstsein zu haben und jederzeit frei aufsagen zu können.