Ich bin neu hier …

Füße in Berglandschaft
Bild: unsplash.com, Esther Tuttle

… und zukünftig werden Sie ab und an meine Beiträge hier im Blog finden. Und schon komme ich ins Nachdenken: Irgendwie spannend, mal wieder irgendwo „ganz neu“ zu sein! Allzu oft hat man das in meinem Alter, ich bin über sechzig Jahre alt, ja auch nicht mehr …

Da gibt es erst mal viele Fragen: Wie oft soll ich denn einen Beitrag schreiben? Wie lang darf er sein? Worüber soll er gehen? Guckt da nochmal einer drüber? Und – wie läuft das Ganze denn technisch? Schreib ich was – und andere managen die Technik? Oder muss ich das etwa auch noch lernen?

Ich versuche, die Rahmenbedingungen zu klären, um eine gute Entscheidung treffen zu können, ob ich zu der Anfrage „ja“ sage. Und zugleich spüre ich, dass mir das Neue „Lust macht“. Nicht immer das Gleiche, sondern auch mal wieder was Anderes!

Über die Autorin

Andrea Schwarz ist Schriftstellerin und pastorale Mitarbeiterin im Bistum Osnabrück. Sie ist eine genaue und sensible Beobachterin ihrer Umwelt und der Menschen, denen sie begegnet. In ihren Texten versucht sie, Gott mitten im Alltag zu entdecken und Lust aufs Leben zu machen – nun erstmals auch in Form von Blogbeiträgen!

Das „Neue“ kann durchaus seinen Reiz haben. Es fordert mich heraus, ich muss mich neu orientieren. Ich muss klar kriegen, „wie der Hase hier läuft“, was von mir gefragt ist, was ich zusagen kann und mag – und wo meine Grenzen sind.

Das Neue unterbricht meinen Alltag – und bringt mich neu in Bewegung.

Und genau das mag ich – in meinem Leben und in meinem Glauben.

Naja, wenigstens immer wieder mal …

Deshalb habe ich „ja“ zu der Anfrage gesagt – und freue ich mich auf meine Mitarbeit hier beim Bistumsblog!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.