Presse-Terminhinweise für April

Hinweise auf „presserelevante“ Termine im Monat April 2015.

Karfreitag, 3. April:
MEPPEN: Bischof Franz-Josef Bode nimmt am Karfreitag (3. April) an der traditionellen Kreuztracht durch die Innenstadt von Meppen teil. Um 9.30 Uhr ist zunächst ein Gottesdienst in der Propsteikirche, in dem Bode auch die Predigt hält, anschließend die Kreuztracht.
Informationen im Internet unter www.propstei-meppen.de (Navigation: „Kreuztracht“)
WIETMARSCHEN: Mehrere hundert Teilnehmer werden wieder zum traditionellen Kreuzweg der Kolpingsfamilien aus Ostfriesland, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim am Karfreitag (3. April) in Wietmarschen (Grafschaft Bentheim) erwartet. Der Kreuzweg endet mit einem Wortgottesdienst um 20 Uhr in der Wallfahrtskirche Wietmarschen. Die Predigt hält der Bundespräses des Kolpingwerks, Josef Holtkotte.
Informationen im Emslandbüro des Kolpingwerks in Salzbergen, Tel. 05976 9494-0.

Karsamstag, 4. April:
OSNABRÜCK: Bischof Franz-Josef Bode hält in der Osternachtfeier im Osnabrücker Dom am Karsamstag (4. April) um 21.30 Uhr seine Osterpredigt.
Informationen in der Bischöflichen Pressestelle, Tel. 0541 318-510.

Montag, 13. April:
GEORGSMARIENHÜTTE: „Machen wir die richtige Familienpolitik? – Perspektiven der Familienpolitik aus dem Blickwinkel von Kirchen und Gesellschaft“ lautet der Titel einer Abendveranstaltung in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede in Georgsmarienhütte am 13. April von 17 Uhr bis 19.30 Uhr. Den Einstiegsvortrag hält Bischof Franz-Josef Bode. An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen außer Bode u.a. Landrat Michael Lübbersmann, Sven Ruschhaupt, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim, und Ulrike Wackerbarth, stellvertretende Superintendentin im Kirchenkreis Osnabrück, teil.
Informationen in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede, www.klvhs.de, Tel. 05401 8668-0.

Mittwoch, 22. April:
MEPPEN: Unter dem Thema „Sterben in Würde“ geht es in diesem Jahr in der ökumenischen „Woche für das Leben“ vom 18. bis 25. April um das Ende des Lebens. Im Bistum Osnabrück findet dazu ein ökumenischer Gottesdienst statt, und zwar am 22. April um 18 Uhr in der Propsteikirche in Meppen mit Weihbischof Johannes Wübbe, dem evangelisch-lutherischen Landessuperintendenten Detlef Klahr und der evangelisch-reformierten Präses Ilse Landwehr.
Informationen bei der Dekanatsreferentin Frauke Neuber, Tel. 05931 889901, E-Mail: neuber@dekanat-emsland-mitte.de, und Anja Egbers (Referentin für Hospizarbeit und Trauerpastoral im Bistum Osnabrück),Tel. 0541 318-254, E-Mail: a.egbers@bistum-os.de

Mittwoch, 29. April:
OSNABRÜCK: In einem feierlichen Gottesdienst am 29.April um 19.30 Uhr in der Kolumbariumskirche „Heilige Familie“ in Osnabrück (Voxtruper Str. 83) beauftragt Bischof Franz-Josef Bode zehn pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Beerdigungsdienst. Damit wird dieser Dienst, wie in anderen Teilen des Bistums Osnabrück bereits geschehen, auch in der Stadt Osnabrück eingeführt. Bisher haben in der katholischen Kirche Priester und Diakone den Beerdigungsdienst übernommen. Mit der stärkeren Beanspruchung der Priester und ihrer geringeren Zahl geht auch das Bistum Osnabrück neue Wege.
Informationen bei Dekanatsreferent Norbert Kalinsky, Tel. 0541 9986611, E-Mail: dekanat.os@gmx.de