Presse-Terminhinweise für April

Übersicht über „presserelevante“ Termine im Monat April 2013.

Mittwoch, 3. April:
LINGEN: „Kirchenfern und glaubensnah?“ lautet der Titel eines Akademieabends im Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) in Lingen-Holthausen am 3. April um 19.30 Uhr. Es geht dabei um die von der Deutschen Bischofskonferenz in Auftrag gegebene SINUS-Milieustudie 2013 und die Frage, welche Rolle der Glaube im Leben deutscher Katholiken spielt. Dabei werden zunächst die zentralen Ergebnisse der Studie vorgestellt und anschließend mögliche Konsequenzen (z.B. für die vor allem ländlich geprägten Regionen des Bistums Osnabrück) erörtert. Referenten und Gesprächspartner sind Georg Frericks von der „Medien-Dienstleistungsgesellschaft“ der Bischofskonferenz, der Journalist Christof Haverkamp von der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ und Pfarrer Bernhard Stecker, Dechant des Dekanates Osnabrück-Nord.
Am 16. April findet im LWH ein weiterer Akademieabend zur SINUS-Studie statt unter dem Titel „Wie ticken Jugendliche?“ Dabei handelt es sich um eine andere Studie des SINUS-Instituts, in der es vorrangig um Einstellungen junger Menschen unter 27 Jahren zu politischen und gesellschaftlichen Themen geht.
Informationen im Ludwig-Windthorst-Haus bei René Kollai, Tel. 0591 6102-112, Internet: www.lwh.de

Montag, 15. April:
OSNABRÜCK: Rund 360 junge Leute leisten im Bistum Osnabrück pro Jahr ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst. Einen Teil der Absolventen will das Bistum Osnabrück künftig im Studium oder in der Ausbildung mit einem Stipendium unterstützen und begleiten. Warum das Freiwilligenstipendium eingerichtet wird, welche Studiengänge und Ausbildungsberufe gefördert werden und wie die Situation/Entwicklung bei den Freiwilligendiensten insgesamt aussieht, erläutern Vertreter des Bistums und der Caritas in einem Pressegespräch am 15. April um 10.30 Uhr im „Forum am Dom“ in Osnabrück.
Informationen bei Ann-Cathrin Röttger im Bischöflichen Generalvikariat, Tel. 0541 318-235, E-Mail: a.roettger@bistum-os.de

Donnerstag, 18. April:
SPELLE: „Engagiert für das Leben – Zusammenhalt gestalten“ lautet das Motto der diesjährigen „Woche für das Leben“. Sie wird bundesweit von der katholischen und evangelischen Kirche veranstaltet und dauert vom 13. bis 30. April. Im Mittelpunkt steht dabei das Miteinander von Kommunen und Vereinen, von Verbänden, Kirchengemeinden und sozialen Diensten. Im Bistum Osnabrück findet dazu eine Veranstaltung am 18. April von 17 Uhr bis 20 Uhr in Spelle (Kreis Emsland) statt. Unter dem Motto „Starke Nachbarschaften“ laden das Bistum, die evangelisch-lutherische Kirche und die evangelisch-reformierte Kirche u.a. zu einem Ökumenischen Gottesdienst ein. Darüber hinaus werden Beispiele vorgestellt, die zeigen, wie man durch „starke Nachbarschaften“ Menschen einander nahe bringt. Was die Menschen zum Ehrenamt ermutigt und wie ehrenamtlicher Dienst gut „funktioniert“, diskutieren Weihbischof Theodor Kettmann, Landessuperintendent Detlef Klahr, Kirchenpräsident Jann Schmidt und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf.
Informationen unter www.woche-fuer-das-leben.de und bei Günter Oberthür im Bischöflichen Generalvikariat Osnabrück, Tel. 0541 318-217, E-Mail: g.oberthuer@bistum-os.de