Presse-Terminhinweise für September 2013

Übersicht über „presserelevante“ Termine im Monat September 2013.

Sonntag, 1. September:
OSNABRÜCK: Nach fast 25 Jahren findet am 1. September im Osnabrücker Dom wieder eine Bischofsweihe statt: Der bisherige Pfarrer von Spelle (Kreis Emsland), Johannes Wübbe, wird in einem feierlichen Gottesdienst um 15 Uhr vom Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode geweiht. Der 47-jährige Wübbe ist dann als Weihbischof im Bistum Osnabrück Nachfolger von Theodor Kettmann (74), der im November 2011 nach 33 Dienstjahren in den Ruhestand getreten war.
Informationen in der Bischöflichen Pressestelle, Tel. 0541 318-510.

Donnerstag, 5. September:
OSNABRÜCK: Bischof Franz-Josef Bode und Caritasdirektor Franz Loth nehmen am 5. September an einem so genannten „Smart Mob“ (Flashmob mit sozialpolitischer Botschaft) auf dem Osnabrücker Nikolaiort teil, bei dem im Vorfeld der Bundestagswahlen auf die Situation von langzeitarbeitslosen Menschen aufmerksam gemacht werden soll. Dabei wird die Lebensgeschichte von 30 Betroffenen auf Figuren aus Pappe über einen QR-Code sichtbar gemacht. Der „Smart Mob“ beginnt um 18 Uhr.
Informationen bei Maria Keiser-Scheer, Referentin für Arbeitsmarktpolitik beim Caritasverband, Tel. 0541 34978-264, E-Mail: mkeiser-scheer@caritas-os.de

5. September:
OSNABRÜCK: „Wahlkämpfer gegen den Hunger – wo sind Sie?!“ lautet der Titel einer Podiumsdiskussion am 5. September um 19.30 Uhr im „Forum am Dom“ in Osnabrück. Teilnehmer sind die Bundestagsabgeordneten Mathias Middelberg (CDU), Martin Schwanholz (SPD) und Dorothea Steiner (Grüne) sowie Thomas Thiele von der FDP und Derk-Olaf Steggewentz (Die Linke). Inhaltlich geht es vor allem um die Themen „Hunger und Ernährung“ sowie „Klimawandel“. Veranstalter ist die „Bischöfliche Kommission für Mission, Entwicklung und Frieden“ im Bistum Osnabrück, die dabei mit der evangelisch-reformierten Gemeinde Osnabrück, dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Osnabrück und verschiedenen katholischen Verbänden und Initiativen kooperiert.
Informationen bei Dieter Tewes im Bischöflichen Generalvikariat, Tel. 0541 318-203, E-Mail: d.tewes@bistum-os.de

Freitag, 6. September:
BELM: Die diesjährige Diözesanversammlung des Kolpingwerks im Bistum Osnabrück findet vom 6. bis 8. September in Belm (Landkreis Osnabrück) statt (Hof Gehrs, Astruper Weg 52). Erwartet werden rund 150 Delegierte, darunter auch Kolpingmitglieder aus Naga City (Philippinen). Im Bistum Osnabrück gibt es 131 Kolpingsfamilien mit rund 20.000 Mitgliedern. Die Versammlung in Belm steht unter dem Thema „Wir bauen an der Einen Welt  – Von Belm bis Naga City“. Hauptreferent ist am 7. September der Generalsekretär des Internationalen Kolpingwerks, Markus Demele.
Informationen beim Kolpingwerk in Osnabrück, Tel. 0541 33809-0, E-Mail: info@kolping-os.de, Internet: www.kolping-os.de

Samstag, 7. September:
OSNABRÜCK: In einem feierlichen Gottesdienst am 7. September um 10.30 Uhr im Osnabrücker Dom werden zehn Frauen und ein Mann als hauptamtliche Mitarbeiter in den seelsorglichen Dienst des Bistums Osnabrück gesandt. Sie sind in den Kirchengemeinden künftig als Gemeinde- und Pastoralreferent(inn)en tätig. Den Gottesdienst feiert Bischof Franz-Josef Bode.
Informationen im Bischöflichen Personalreferat, Tel. 0541 318-191.

Sonntag, 8. September:
OSNABRÜCK: „Gesichter des Christentums“ heißt eine Ausstellung, die am 8. September im „Forum am Dom“ in Osnabrück eröffnet wird. Sie soll die kulturelle und konfessionelle christliche Vielfalt in Niedersachsen verdeutlichen. Ein Eröffnungsgottesdienst beginnt um 10 Uhr in der evangelischen Marienkirche am Markt. Die Predigt hält der evangelische Landesbischof Ralf Meister. Die Ausstellung im Forum wird anschließend um 11.30 Uhr von Meister und dem katholischen Weihbischof Johannes Wübbe eröffnet. Veranstalter sind der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Osnabrück, das „Forum am Dom“ und die „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen“ in Osnabrück.
Informationen bei Pastor Martin Wolter, Tel. 0541 5690169, und im „Forum am Dom“, Tel. 0541 318-280.

Montag, 9. September:
OSNABRÜCK: In einem Pressegespräch am 9. September um 11 Uhr im „Forum am Dom“ stellt Generalvikar Theo Paul die Neustrukturierung des Bereichs „Weltkirche“ im Bistum Osnabrück vor. Davon berührt sind unter anderem die Freiwilligendienste des Bistums im Ausland und der Dialog mit den nichtchristlichen Religionen.
Informationen in der Bischöflichen Pressestelle, Tel. 0541 318-510.

Samstag, 14. September:
EMSBÜREN: Zu einem Treffen aller an der Aktion „Faire Gemeinde“ Beteiligten lädt das Bistum Osnabrück am 14. September von 9.30 Uhr bis 16 Uhr nach Emsbüren ein. Im Mittelpunkt steht dabei ein Informations- und Ideenaustausch. Im Bistum gibt es 27 „Weltläden“ und 40 Fair-Handels-Gruppen, die zum Beispiel nach dem Gottesdienst oder bei kirchlichen Veranstaltungen fair gehandelte Produkte verkaufen. Mit der im vergangenen Jahr von Bischof Franz-Josef Bode gestarteten Aktion „Faire Gemeinde“ will das Bistum in den kommenden Jahren Kirchengemeinden ermutigen, faire und ökologische Aspekte in ihrem Kaufverhalten zu berücksichtigen, zum Beispiel beim Blumenschmuck in der Kirche, beim Bezug von Büromaterial und beim Einsatz von Strom. Die Gemeinden können mit einer schriftlichen Selbstverpflichtung deutliche Akzente setzen. 20 Gemeinden haben das inzwischen getan, 40 weitere sind auf dem Weg. Das Bistum Osnabrück ist bislang das einzige Bistum in Deutschland, das in eine solche Aktion auch ökologische Aspekte mit aufgenommen hat.
Informationen bei Dirk Steinmeyer, Tel. 0541 318-820, Mobil: 01578 4345451, E-Mail: info@suednordberatung.de, Internet: http://www.bistum-osnabrueck.de/das-bistum/kirchliche-auftraege/schoepfungsverantwortung/aktion-faire-gemeinde.html und www.suednordberatung.de

Sonntag, 15. September:
LAGE-RIESTE: Zum 19. Mal findet am 15. September die große Krankenwallfahrt des Bistums Osnabrück zum „Lager Kreuz“ in der Gemeinde Rieste im Landkreis Osnabrück statt. Um 10 Uhr feiert Bischof Franz-Josef Bode neben der Wallfahrtskirche einen Gottesdienst und hält die Predigt. Im Rahmen der Messe spendet er zusammen mit Priestern und Diakonen den Kranken und anderen Teilnehmern einzeln den Segen. Die Wallfahrt findet jedes Jahr im September statt. In den vergangenen Jahren hatten jeweils bis zu 1.500 Gläubige daran teilgenommen. Die Transport-, Betreuungs- und Sanitätsdienste übernimmt wie in den vergangenen Jahren wieder der Maltester Hilfsdienst.
Informationen im Katholischen Pfarramt in Lage-Rieste, Tel. 05464 91080, Internet: www.kkg-lagerieste.de

Dienstag, 17. September:
OSNABRÜCK: Unter dem Motto „Hunger nach Bildung“ eröffnet das Lateinamerika-Hilfswerk „Adveniat“ die bundesweite Weihnachtsaktion der katholischen Kirche am ersten Advent in Osnabrück. Das Informations- und Aktionsmaterial wird ab Mitte September an alle Pfarreien deutschlandweit verschickt. Im Rahmen eines Pressegesprächs am 17. September um 10.30 Uhr im „Forum am Dom“ in Osnabrück stellen Vertreter des Hilfswerks Adveniat und des Bistums Osnabrück die inhaltlichen Schwerpunkte der Aktion 2013, das Plakat und Material sowie die Veranstaltungen im Bistum Osnabrück vor.
Informationen im der Bischöflichen Pressestelle, Tel. 0541 318-510.

Samstag, 28. September:
OSNABRÜCK: Der frühere Bischof von Osnabrück, Helmut Hermann Wittler, wäre am 28. September 100 Jahre alt geworden. Der gebürtige Osnabrücker stand 30 Jahre, von 1957 bis 1987, an der Spitze des Bistums Osnabrück. Das Bistum erinnert an ihn mit verschiedenen Veranstaltungen und einem Pontifikalamt am 29. September um 10 Uhr im Osnabrücker Dom, das Bischof Franz-Josef Bode zelebriert.
Informationen in der Bischöflichen Pressestelle, Tel. 0541 318-510.