Sternsinger aus Osnabrück bei Bundeskanzlerin Merkel

Vier Sternsinger aus der katholischen Kirchengemeinde St. Ansgar in Osnabrück vertreten am 9. Januar 2017 das Bistum Osnabrück beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Die Gemeinde ist beim diesjährigen Sternsinger-Wettbewerb der Aktion Dreikönigssingen für das Bistum Osnabrück ausgelost worden.

Zusammen mit ihrer Begleiterin Gisela Eiken-Fabian fahren Maria Katharina (15 Jahre), Merle (15), Friederich (14) und Kjeld (13) als Heilige Drei Könige und Sternträger in die Bundeshauptstadt.
Jeweils vier Sternsinger aus allen 27 deutschen Bistümern repräsentieren beim Empfang in Berlin die 500.000 Mädchen und Jungen, die sich rund um das Dreikönigsfest am 6. Januar 2017 an der bundesweiten Aktion Dreikönigssingen beteiligen. Mit den Erlösen aus der Aktion werden Projekte für Not leidende Kinder in Asien, Ozeanien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa unterstützt. Bei der 58. Aktion zum Jahresbeginn 2016 sammelten die Sternsinger rund 46,2 Millionen Euro. Mit dem Geld werden weltweit Projekte in den Bereichen Pastoral, Bildung, Gesundheit, Ernährung, soziale Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe gefördert. „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ heißt das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen 2017, Beispielland ist Kenia.

Im Bistum Osnabrück beteiligen sich Anfang nächsten Jahres wieder rund 10.000 Jungen und Mädchen an der Aktion. Im Januar 2016 hatten sie bistumsweit rund 1,16 Millionen Euro gesammelt. Eröffnet wird die Aktion Dreikönigssingen im Bistum Osnabrück am 30. Dezember in Quakenbrück (Landkreis Osnabrück) von Bischof Franz-Josef Bode.

Internet: www.sternsinger.de