Gemeinde

Bild: Bistum Osnabrück

Die Gemeinde stellt bis heute den zentralen Raum für das christliche und gemeindliche Leben dar. Der Begriff der Gemeinde, oder auch Pfarr- und Kirchengemeinde, spielt seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil  eine wichtige Rolle in der katholischen Theologie. Er bezeichnet eine Seelsorgeeineinheit auf der untersten Ebene. Mittelpunkt des Gemeindelebens ist die gemeinsame Eucharistiefeier und das Bekenntnis zum Evangelium Christi. Das Leben in einer Gemeinde ist fast immer bunt und vielseitig. Es reicht vom Seniorennachmittag über den Kinderchor bis hin zur Nachbarschaftshilfe oder der Ministrantenarbeit. Der Begriff der Gemeinde kann sich zudem auf jede sich versammelnde Gemeinschaft von Christen angewandt werden, zum Beispiel Basisgemeinden, Ordensgemeinschaften oder andere Gruppen.