Wie groß ist der Haushalt des Bistums Osnabrück?

Rund 175 Millionen Euro stehen dem Bistum im Jahr 2018 insgesamt zur Verfügung. Etwa 84 Prozent dieser Summe stammen aus Kirchensteuern. Den größten Teil der Haushaltsmittel für dieses Jahr erhalten mit rund 55,1 Millionen Euro oder 31,4 Prozent der Gesamtausgaben die 210 Kirchengemeinden, zum Beispiel für die Seelsorge, für Personal oder für Investitionen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Bereich „Caritas, soziale Dienste“, der 32,6 Millionen Euro erhält. Dazu gehören u.a. die Zuschüsse des Bistums für die Kindertagesstätten (16 Millionen Euro), die Caritasverbände (8,3 Millionen Euro) und die Ehe-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberatungsstellen (2,6 Millionen).

Mehr über die Finanzierung des Bistums Osnabrück können Sie im aktuellen Bericht zum Bistumshaushalt nachlesen.