Verantwortung für Betroffene (u.a. Begleitung und Unterstützung)

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Betroffene hören und begleiten“ kümmern sich zum einen um die konkreten Anliegen einzelner Betroffener von sexuellem oder geistlichem Missbrauch im Bistum, zum anderen um die strategische Weiterentwicklung entsprechender Unterstützungsangebote und -netzwerke. So sorgen sie in den einzelnen Fällen für eine schnelle Vermittlung interner oder externer Beratung und Therapiemöglichkeiten; im Bedarfsfall kann auch eine juristische Unterstützung vermittelt werden. Zudem bemüht sich die Gruppe um einen steten Ausbau ihres Netzwerks zur Begleitung von durch sexuellen oder geistlichen Missbrauch Betroffenen. Im Blick auf die Bistumsleitung und die übrigen Arbeitsgruppen im Schutzprozess versteht sich die Gruppe als Anwältin der Situation und der Anliegen von Betroffenen.

Sprecher*innen der Arbeitsgruppe sind bei sexualisierter Gewalt Dr. Christoph Hutter (c.hutter@bistum-os.de) und bei geistlichem Missbrauch Dr. Julie Kirchberg (kirchberg@intervention-os.de).

Weitere Mitglieder der Arbeitsgruppe sind in alphabetischer Reihenfolge:

Pastor Bernhard Brinkmann
Getrud Brinkmann
Schwester Ulrike Diekmann
Justinus Jakobs
Uta Lackmann-Winter
Ludger Pietruschka
Eli Schmieg
Katja Schwerdt
Eva-Marie Zimmermann-Peusch

Hier finden Sie die unabhängigen Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem und/oder spirituellem Missbrauch im Bistum Osnabrück.

zurück zur Übersicht
Diözesaner Schutzprozess