Monitoring (Steuerung und Kontrolle)

Die  Monitoringgruppe des diözesanen Schutzprozesses im Bistum Osnabrück ist für die Steuerung und Kontrolle der einzelnen Elemente des Prozesses zuständig. Sie besteht aus fünf Mitgliedern, wobei die externen Mitglieder in der Überzahl sind. Neben Thomas Veen, Präsident des Landgerichts Osnabrück, sind das der ehemalige Vizepräsident des Zentralkomitees Deutscher Katholiken, Heinz-Wilhelm Brockmann, und eine Frau, die selbst von einem Missbrauch betroffen war. Außerdem gehören Weihbischof Johannes Wübbe und  Yvonne von Wulfen, Leiterin der Stabsstelle Personalentwicklung im Bistum Osnabrück, der Gruppe an. Die Gruppe trifft sich regelmäßig, um die Tätigkeit der fünf anderen Arbeitsgruppen zu kontrollieren. Aber sie gibt auch eigene Impulse und macht Vorschläge.

Die Kirchenzeitung Kirchenbote hat ein Gespräch mit Thomas Veen und Heinz-Wilhelm Brockmann geführt – Sie können es hier nachlesen.