Monitoring (Steuerung und Kontrolle)

Die Monitoring-Gruppe ist verantwortlich für die Steuerung und die Kontrolle der im Rahmen des Schutzprozesses eingesetzten Arbeitsgruppen und Prozesse. Sie kontrolliert und unterstützt die Arbeit in den verschiedenen Bereichen. So kümmert sich die Monitoring-Gruppe um die Vernetzung der Arbeitsgruppen untereinander sowie deren Vernetzung zu den Verantwortlichen im Bistum. Sie sorgt für die fortlaufende Kommunikation nach innen und außen und klärt auftretende Fragen im Prozess. Sie stellt die Arbeitsfähigkeit der einzelnen Arbeitsgruppen sicher, indem sie zum Beispiel für die Ausstattung mit notwendigen Ressourcen und für Fortbildungen sorgt.

Sprecher der Monitoring-Gruppe sind Dr. Thomas Veen, Präsident des Landgerichts Osnabrück (monitoring@tveen.eu), und der ehemalige Vizepräsident des Zentralkomitees Deutscher Katholiken, Heinz-Wilhelm Brockmann (hbrockmann767@osnanet.de).

Weitere Mitglieder dieser Arbeitsgruppe sind in alphabetischer Reihenfolge:

  • Ursula Licher-Rüschen
  • Yvonne von Wulfen, Leiterin der Stabsstelle Personalentwicklung im Bistum Osnabrück
  • Weihbischof Johannes Wübbe

zurück zur Übersicht
Diözesaner Schutzprozess