Initiative #bistumosnada

Bildtafel #bistumosnada
Bild: Bistum Osnabrück

Abstand halten lautet aktuell die Devise: Nicht zusammen, sondern jeder für sich – um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen. Das ist aus medizinischer Sicht sinnvoll und kann Leben retten. Trotzdem möchten die Menschen im Bistum Osnabrück in Kontakt bleiben – eine lebendige Glaubensgemeinschaft, in der niemand wirklich allein sein muss.

Wenn die Kirchen, Gemeindehäuser und Kitas geschlossen sind, keine Gottesdienste, Chorproben und Jugendtreffs mehr stattfinden, wenn alte Menschen nicht mehr im Seniorenheim besucht werden dürfen und Kinder sich nicht mehr auf dem Spielplätzen treffen können, braucht es andere Formen des Miteinanders: räumlich getrennt, und doch zusammen.

Weitere Infos:

  • Das Bistum überträgt fast täglich Gottesdienste aus dem Dom live im Internet – hier gibt es weitere Infos dazu.
  • Unter der Nummer 0541 318-801 hat das Bistum ein telefonisches Gesprächsangebot eingerichtet. Es steht montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr zur Verfügung.
  • Die Internetseelsorge des Bistums ist unter https://bistum-osnabrueck.de/seelsorge-online per E-Mail erreichbar.

Im Bistum Osnabrück gibt es während der Corona-Krise täglich neue Ideen, um gut mit der aktuellen Situation umzugehen: Menschen verabreden sich zum gemeinsamen Gebet oder stellen zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Kerze ins Fenster, es gibt Postkartenaktionen für einsame Senioren, Andachten auf YouTube, Vorschläge für Hausgottesdienste, spirituelle Angebote und vieles mehr.

Auf dieser Seite sammelt das Bistum unter der Überschrift #bistumosnada Initiativen und Ideen der Kirchengemeinden und Einrichtungen des Bistums. Sie haben etwas Spannendes entdeckt oder setzen selbst eine gute Idee um? Dann schreiben Sie es unten auf dieser Seite in die Kommentare – am besten mit direktem Link zum Angebot! Oder schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff #bistumosnada an info@bistum-os.de.

 

10 Kommentare zu “Initiative #bistumosnada

  1. Wellingholzhausen/Gesmold: Postkartenaktion fürs Seniorenzentrum, Veröffentlichtung von Teilen aus Andachten für die Menschen im Seniorenzentrum 2x pro Woche, GemeinsamNähe(n), Gebets-, Andachts- und Mitmachmöglichkeiten, Einkaufsdienst, das persönliche Gespräch
    ist in dieser Zeit unglaublich wichtig – alle Infos auf http://www.pfarrwege.de oder auf Facebook und Instagram.

  2. Bei uns in der Pfarreiengemeinschaft Küste haben wir unter dem Projekt #Herzens_Anker jeden Tag verschiedene Impulse, Gebete, Videos, Kreatives … für Groß und Klein auf unserer Website: http://www.katholische-pfarreiengemeinschaft-kueste.de. Hierbei ist nicht nur das Pastoralteam aktiv, sondern die Gemeindemitglieder sind mit involviert und bringen sich z.B. mit eigenen Gebetsvideos ein.
    Außerdem gibt es auf unserem Instagram-Profil @herzens_anker jeden Tag jeweils um 10 und 20 Uhr einen Bildimpuls von der Küste mit einem passenden Bibelzitat o.ä.
    Klickt gerne rein!

  3. Wir in der Pfarreiengemeinschaft Haren geben jede Woche ein Mentimter (www.menti.com) heraus. Mit Hilfe des Mentimeters können die Gemeindemitglieder z.B. Fürbitten / Dank zum Ausdruck bringen. Dazu wird jede Woche ein entsprechender Code und eine Frage veröffentlicht. Zum Ende der Woche wird die daraus enstandene Wordcloud veröffentlicht und in einem nicht öffetnlichen Gottesdienst der Priester unserer Pfarreiengemeinschaft bedacht. Weitere Infos und die erste Wordcloud findet man unter http://www.etwah.de

  4. Damit das Palmstockbasteln für Palmsonntag in den Familien doch auf irgendeine Weise stattfinden kann, hatte ein Familienvater eine schöne Idee, die er teilen möchte, um möglichst vielen etwas zu ermöglichen.
    Nicht „Malen nach Zahlen“ – sondern „Basteln nach Bildern“.
    Wer sich beteiligen möchte: https://st-johann-hb.de/gemeindeleben-online/unsere-gemeinde/
    (auf der Seite ganz nach unten scrollen bis „Kinder und Familien“.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.