Kleine Friedensbotschafter im Garten

Rotkehlchen im Garten
Bild: unsplash.com, Jim Bread

In meinem Garten wird momentan hart „gearbeitet“: Ein Rotkehlchenpaar hat das Vogelhäuschen besetzt und muss sich nun um die Aufzucht der Jungen kümmern. Pausenlos sind die Eltern im Einsatz, um die Jungen zu füttern. Es ist schön, dieses Schauspiel in der Natur beobachten zu können; und in wenigen Wochen ist es dann schon wieder anders, dann sind die Jungen flügge und fliegen davon.

Mich erinnern solche Erlebnisse an den Schöpfungsbericht der Bibel, besonders in seiner Aussage, dass uns die Erde als Geschenk anvertraut ist. Das bedeutet dann, so verantwortungsvoll mit dieser Erde und ihren Geschöpfen umzugehen, wie Gott selber das tut. Die Vögel machen ganz gut vor, wie das geht: zuerst einmal dafür zu sorgen, dass es denen, die mir anvertraut sind, gut geht! Das gelingt uns Menschen aber oft nicht, gerade auch im Umgang miteinander: Wieviel Streit, wieviel Vernichtung, Terror und Kampf prägen das Angesicht der Erde!

Über den Autor

Johannes Wübbe ist Weihbischof in unserem Bistum. Auf wen er in seinem Alltag trifft und was ihn bewegt – wir werden das in seinen Blogbeiträgen verfolgen.

Vogelhäuschen
Schnappschuss aus dem Bischofsgarten: ein Rotkehlchen in Aktion Bild: privat

„Suche Frieden“ – diese Worte aus dem Psalm 34 stehen über dem 101. Deutschen Katholikentag, der diese Woche vom 9. bis 13. Mai in Münster stattfinden wird. In Gebeten, Gottesdiensten und einer Fülle von Veranstaltungen unterschiedlichster Formate wird es darum gehen, wie diese Worte das persönliche, das gesellschaftliche und schließlich auch das weltweite Zusammenleben prägen können. Ich hoffe auf viele schöne und harmonische Begegnungen, natürlich auch auf ernsthafte Diskussionen um dieses Thema und so auf neue Impulse für uns und andere, wie sich die gemeinsame Sehnsucht nach Frieden in konkrete Schritte der Hoffnung umsetzen lässt.

„Suche Frieden …“ – das Psalmwort geht noch weiter: „… und jage ihm nach“. Ich wünsche uns viel Engagement und Kreativität, den Frieden zu suchen und ihn zu finden – etwas von dem Eifer der beiden Rotkehlchen, die ihren Jungen dazu verhelfen, in ein gutes Leben zu starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.