„Wir müssen reden“ – Diskussion über priesterliches Leben

Online-Veranstaltung am 4. März zur Lebensform der katholischen Geistlichen  

Das Bistum Osnabrück organisiert am 4. März, von 17.00 bis 21.00 Uhr, eine Online-Veranstaltung zum Thema „Wir müssen reden! Priesterliches Leben zwischen Tradition und Erneuerung“. Dabei soll es um die Frage gehen, welche Rolle und Aufgabe der katholische Priester in einer Kirche hat, die sich zusehends verändert. So wird immer mehr die (ehelose) Lebensform angefragt und ehren- und hauptamtliche Laien nehmen neue Verantwortung wahr.

An dem Abend wirken mit: Bischof Franz-Josef Bode, Hartmut Niehues (Regens des Bistum Münster), Meinolf Winzeler (Priester und Spiritual am Gertrudenstift in Rheine-Bentlage), Michaela Labudda (Vorsitzende des Bundesverbandes der Gemeindereferent/-innen Deutschlands, Unna) und weitere Priester und pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bistum Osnabrück.

Eine Anmeldung für die Onlineveranstaltung auf der Plattform Zoom ist bis 24. Februar möglich: Das Anmeldeformular zum Herunterladen findet sich unter https://bistum-osnabrueck.de/priesterliches-leben-heute. Nach der Anmeldung werden allen Teilnehmenden die Zugangsdaten zugeschickt. 

Die Veranstaltung ist Teil der Gesprächsreihe des Bistums Osnabrück „synod_os“ zum Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland. In diesem Prozess sollen Antworten der Kirche auf aktuelle Fragen der Zeit gefunden werden.