Gesichter des Weltfriedenstreffens

Bild: Bistum Osnabrück

Tausende Teilnehmer aus allen Teilen der Erde kommen beim Weltfriedenstreffen in Münster und Osnabrück zusammen. Sie stammen aus unterschiedlichsten Religionen und Konfessionen, sind teils einfache Gläubige, teils führende Vertreter ihres Glaubens. Sie alle eint der Wunsch, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.
Mit unserer Instagram-Aktion #gesichterdesfriedens möchten wir der Vielfalt dieser Menschen und ihrem Anliegen eine Bühne bieten. Wir haben sie gebeten, den Satz „Frieden bedeutet für mich …“ zu vervollständigen. Unten auf dieser Seite sehen Sie die Ergebnisse: