Soziale Kontakte & praktische Hilfen

Glühbirne
Bild: unsplash.com, Alex Iby

Hier finden Sie praktische Hilfen während der Coronakrise. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

 

Pfarreiengemeinschaft Freren:

  • Masken nähen und „Päckchen zum Freuen“ für die Frerener Tafel
  • „Freu dich…..“- so der Titel der Grußkarte für die Empfänger*innen eines Päckchen, gefüllt mit: haltbaren Grundnahrungsmitteln, einem Eis-Gutschein, Schokolade, selbstgenähten Nasen-Mund-Schutz und einer Sommerblume. Genauere Infos zu der Aktion gibt es hier.

 

Kita St. Nikolaus Bad Iburg:

  • Viele Kinder können jetzt aufgrund der Auswirkungen von „Corona“ zwischenzeitlich immer noch nicht in die Kita kommen. Deshalb kommt die Kita mit Spielideen jetzt zu den Familien nach Hause.
  • „Ist die Kita für viele auch tabu, Spaß kommt online im Nu“ – unter diesem Slogan ist bereits seit dem 1. April auf der Internetseite der Kita ein Angebot für die Kinder und Eltern eingerichtet. Dort gibt es Anregungen für Sänger, Bastler, Forscher und vieles mehr. Die Kinder können gemeinsam mithilfe von Videos mit der Erzieherin Barbara Bensmann singen oder sich Bastelanleitungen von ihr anschauen.

 

Pfarreiengemeinschaft Dohren:

  • Hilfsangebote, wie z.B. Einkäufe bietet die Pfarreiengemeinschaft Dohren auf ihrer Facebookseite an.

 

Pfarreiengemeinschaft Ankum, Eggermühlen, Kettenkamp: 

  • Projekt Einkaufshelden: Die Zeltlager-Crew bietet Hilfe während der Corona-Krise auf der Facebookseite an.

 

Pfarrei St. Joseph Osnabrück: 

  • Eine Notfallhilfe für Einkäufe bietet auch St. Joseph an. Genauere Infos gibt es hier.

 

Pfarrei Christus König: 

  • Hilfsmöglichkeiten – Sie möchten Helfen oder brauchen Hilfe? Dann melden sich sich gerne über die Internetseite.

 

Pfarrei St. Matthäus Melle: 

  • Einkaufsdienst – weitere Infos gibt es auf der Internetseite.

 

Pfarreiengemeinschaft Wellingen und Gesmold: 

  • Postkartenaktion für das Seniorenzentrum – den Senioren mit selbstgebastelten oder -gemalten Postkarten eine Freude machen. Genauere Infos gibt es auf der Internetseite der Pfarreingemeinschaft.
  • Außerdem gibt es hier genauere Infos zu Einkaufsdiensten.

 

BDKJ Osnabrück:

  • Willkommen Online: ein offener Jugendtreff für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung, jeden Donnerstag von 15:00 – 18:00 Uhr

 

Pfarreiengemeinschaft Merzen-Neuenkirchen-Voltlage:

  • Sonntags15 – sonntags um 14:55 läuten in allen drei Kirchen der Pfarreiengemeinschaft die Kirchenglocken – ein Aufruf einfach Menschen anzurufen, denen es gut tun könnte. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite.

 

St. Raphael in Bremen:

  • Sie möchten helfen oder benötigen selber Hilfe? Dann informieren Sie sich hier.

 

Pfarreiengemeinschaft Georgsmarienhütte West:

  • Einkaufsdienst – Sie benötigen Hilfe oder möchte selber ein „Einkäufer“ sein? Dann informieren Sie sich gerne auf der Internetseite.
  • Eine Nähanleitung für Gesichtsmasken finden Sie hier. Die Pfarreinengemeinschaft hofft auf  Unterstützung, um die vielen helfenden Hände damit auszustatten. In den Kirchen sind Körbe vorhanden, in denen die Masken reingelegt werden können.

 

Mariä Heimsuchung Sulingen:

  • In der Kirchengemeinde gibt es eine Spendenaktion, bei der Präsentkörbe an das Pflegepersonal in den Pflegeeinrichtungen verteilt wird. Die Kirchengemeinde sucht Nachahmer für solche Aktionen. Weiter Infos über die Spendenaktion gibt es bei der Gemeindereferentin Claudia Rolke per E-Mail.

 

Pfarreiengemeinschaft Niedergrafschaft:

  • Die Gruppenleiter*innen aus Neuenhaus bieten in Zusammenarbeit mit dem TUS Neuenhaus und der evangelischen Landjugend Veldhausen ihre Hilfe an: Einkauf, Besorgungen oder Botengänge für ältere und vorerkrankte Menschen in der Samtgemeinde Neuenhaus und Uelsen. Weitere Infos gibt es bei Stephanie Hilberink per E-Mail oder unter Tel.: 05941/2059930.
  • Die Gruppenleiter*innen Runde Neuenhaus startet die Aktion „Kirchenkiesel“. Rund um die Kirchen werden bemalte „Kirchenkiesel“ zu finden sein. Herzliche Einladung auch selbst einen Kieselstein zu bemalen und auszulegen. Die Kiesel dürfen auch mitgenommen werden, dann sollte möglichste ein neuer Stein auslegt werden! Die „Kirchenkiesel“ können entweder mit Botschaften (einer Bitte, einem Dank, einem Wunsch) oder auch mit einem Bild gestaltet werden.