Über Macht muss man reden

Ruderer in einem Boot
Bild: unsplash.com, Josh Calabrese

Unter dem Titel „Über Macht muss man reden“ gab es am 1. Juli 2020 einen Fachtag zum Thema Macht im Bistum Osnabrück. Aufgrund der Corona-Pandemie fand der Fachtag größtenteils digital statt.

Die Fälle von sexualisierter Gewalt und geistlichem Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche haben gezeigt: Es braucht einen bewussteren Umgang mit Macht und eine kritische Aufmerksamkeit für Machtmissbrauch. Um die verschiedenen Facetten von Macht zu erkennen, muss man sehr genau hinsehen. Notwendig sind Transparenz, Wissen und die persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema, um das Potential von Macht heben zu können.

„Über Macht muss man reden“ – das ist die Überzeugung der diözesanen Arbeitsgemeinschaft Systemische Grundfragen. Sie hat im Rahmen des Schutzprozesses im Bistum Osnabrück den Auftrag, den Umgang mit Macht im Bistum zu bearbeiten und hat deswegen den Anstoß zum Fachtag Macht gegeben. Er sollte ein kritisches Hinsehen fördern, seinen Beitrag zur konstruktiven Nutzung von Macht leisten und das innovative Potential rund um die Themen Gewaltenunterscheidung und Partizipation stärken. Damit bildet er einen wichtigen Baustein im Rahmen von „synod_os“ und knüpft eine thematischen Verbindung zum deutschlandweiten Synodalen Weg.

Zum Auftakt des Fachtags Macht gab es einen Vortrag vom Jesuitenpater Stefan Kiechle SJ, den Sie hier im Video anschauen können:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Außerdem wurden Videos des Bodenpersonals des Bistums Osnabrück gezeigt:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Nach Diskussionen in Kleingruppen kamen die rund 200 Teilnehmer des Fachtags wieder im großen digitalen Plenum zusammen, um sich über einen Entwurf von Thesen zum Umgang mit Macht im Bistum Osnabrück auszutauschen. In den nächsten Wochen sollen die Thesen mit Hilfe der Rückmeldungen aus dem Plenum überabeitet und dann breit zugänglich gemacht werden, damit unter möglichst großer Beteiligung konkrete Handlungsweisen dazu entwickelt werden können. Darüber hinaus wird die Arbeitsgemeinschaft systemische Grundfragen einen Leitfaden veröffentlichen, der der persönlichen, spirituellen Reflexion im Umgang mit Macht dient.

Weitere Infos

Die Arbeit am Thema „Macht“ muss weitergehen! Das hat der Fachtag Macht deutlich gezeigt. Er ist ein Baustein innerhalb eines Prozesses, ein Meilenstein auf einem weiteren Weg.

Ein weiterer Meilenstein wird im November 2020 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Keine Kirche ohne Frauen“ sein. Weitere Infos dazu gibt es hier.