Wachsmedaillon

Wachsmedaillon
Bild: Diözesanmuseum Osnabrück, Hermann Pentermann

Wachsmedaillon „Anbetung der Heiligen Drei Könige“
Material: Wachs, rot gefärbt, d= 20 cm
Herkunft: Aus dem Handel, um 1980
Verein der Krippenfreunde Osnabrücker Land und Emsland e.V

Ursprünglich wurde dieses Medaillon nicht aus Wachs geformt, sondern als Gebäck, wobei der Teig in ein Holzmodel gedrückt, dann herausgenommen und gebacken wurde. Bei dem Gebäck handelt es sich um die bekannten Springerle. Schon seit der Barockzeit waren Springerle in der Schweiz und auch in Deutschland sehr bekannt und mit dem Spruch: „Die Bibel ist essbar“ wurden die Springerle mit ihren unterschiedlichen Motiven zu einem der beliebtesten Weihnachtsgebäcke.
Schnitzer gestalteten in ihren Model aus Birnbaumholz Szenen aus dem Alten und Neuen Testament und die Vielfalt der weihnachtlichen Motive ist unzählbar.

Wer schöne Model besaß, konnte an Fest- und Feiertagen seine Gäste mit entsprechend reich geschmücktem Gebäck bedienen, was das Ansehen einer Familie erhöhte.
Die Anbetung der Heiligen Drei Könige findet auf diesem Medaillon in einer dreiteiligen Architekturanlage statt. Mittig, vor Ochs und Esel, liegt das gewickelte Jesuskind in einer aus Weidenruten geflochtenen Krippe. Über ihnen leuchtet der Stern von Bethlehem. Zur rechten bringen die Heiligen Drei Könige ihre Gaben dar, zur linken ist über Maria und Josef die Verkündigung an die Hirten dargestellt.

Besucherinformation und Kontakt

Diözesanmuseum und Domschatzkammer
Domhof 12
49074 Osnabrück

0541 318-481
museum@bistum-os.de

Öffnungszeiten
dienstags bis sonntags 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt: 5,- Euro, ermäßigt 3,50 Euro
Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei!