berührt und angeschaut

Der heilige Andreas prangt als Projektion am Dom.
berührt und angeschaut: Unter diesem Motto werden noch bis zum 6. Januar Bilder an die Fassade des Osnabrücker Doms projiziert. Bild: Bistum Osnabrück

Gesichter und Hände sind vom 28. November 2020 bis zum 6. Januar 2021 auf der Fassade des Osnabrücker St. Petrus-Doms zu sehen. An jedem Tag wird ein anders Motiv an den Südwestturm projiziert. Dazu gibt es hier auf der Seite erklärende Texte zu den einzelnen Bildern.

Die Bilder zeigen zum einen Details aus Wachskrippen, die das Diözesanmuseum in einer Ausstellung zeigen wollte. Sie wechseln sich ab mit Fotos von Menschen aus Lateinamerika, die Beispiele der aktuellen Projekte des Hilfswerkes Adveniat zeigen und Geschichten aus der Arbeit dieser Menschen erzählen. Außerdem erscheinen auch moderne Ikonen aus der Welt der sozialen Medien am Dom.

Weitere Infos

  • Das Diözesanmuseum hat wegen Corona derzeit seine Pforten geschlossen – aber die Krippenausstellung läuft trotzdem, und zwar online.
  • Mehr zur Arbeit von Adveniat finden Sie hier

Die Bilder werden täglich in den Morgen- und Abendstunden (von 6.00 bis 8.30 Uhr und von 16.30 bis 22.00 Uhr ) projiziert.

Das Projekt in der Advents- und Weihnachtszeit wird vom Diözesanmuseum, der Abteilung Seelsorge und der Künstlerin Nikola Dicke realisiert.

Beispiele der Projektionen aus den vergangenen Tagen finden Sie ganz unten auf der Seite.

Wenn Sie auf die Bilder klicken, erscheinen die erklärende Texte zur Aktion.

Eine Dreikönigs-Krippenfigur aus Wachs.
6. Januar 2021, Dreikönig

Zwei Hände, die sich festhalten.
5. Januar 2021
Ein junger Mann schaut in der Großaufnahme nach oben.
4. Januar 2021
Die Skulptur zeigt einen Mann mit einem Kelch in der Hand
3. Januar 2021
Es wird Brot geschnitten
2. Januar 2021
Eine Muttergottes-Statue mit Kind auf dem Thron
1. Januar 2021
Zwei Frauen, eine jüngere, eine ältere, umarmen sich.
31. Dezember 2020
Eine Hand an einer Glasscheibe
30. Dezember 2020
Eine Krippe aus Wachs zeigt die Heilige Familie mit Jeus, Maria und Josef
29. Dezember 2020

Eine alte Frau sitzt auf ihrem Sofa und schaut in die Kamera.
28. Dezember 2020
Hände, die aufeinander liegen
27. Dezember 2020
Maria und das Kind in der Krippe, umgeben von Engeln
26. Dezember 2020
Maria sitzt mit dem Jesuskind in der Krippe umringt von Engeln
25. Dezember 2020
Ein Engel mit langem Flügel steht auf Wolken.
24. Dezember 2020
Ein Kopf einer Figur, die Jesus als kleines Kind zeigt
23. Dezember 2020

Zwei Frauen umarmen sich
22. Dezember 2020
Ein Mann faltet die Hände und senkt den Kopf
21. Dezember 2020

Eine Kinderhand hält eine Erwachsenenhand
20. Dezember 2020
Eine Marienfigur: Maria schaut nach unten, sie trägt ein weißes Gewand. ,
19. Dezember 2020
Ein alter Mann spricht mit einem kleinen Mädchen
18. Dezember 2020
Die Bandmitglieder der "Toten Hosen" stehen zusammen.
17. Dezember 2020
Eine Krippenfigur aus Wachs, die einen schwer verwundeten Mann zeigt.
16. Dezember 2020
Iris Argüello (54 Jahre) setzt sich für ihre Nachbarn ein.
15. Dezember 2020
Die Figur des heiligen Petrus aus dem Domschatz
14. Dezember 2020

Eine verzweifelte Frau, die ihre Hände vor dem Kopf hat und getröstet wird.
13. Dezember 2020
Die Statue der heiligen Margarethe
12. Dezember 2020

Ein Chanukkah-Leuchter
11. Dezember 2020
Die Umwelt-Influenzerin Louisa Dellert
10. Dezember 2020
Die Statue der heiligen Katharina von Alexandrien
9. Dezember 2020
Die Madonna als Knotenlöserin aus St. Peter am Perlach in Augsburg
8. Dezember 2020

Padre Lucas (rechts) und zwei Mädchen aus seiner Gemeinde in Argentinien.
7. Dezember 2020
Eine Hand, die eine andere hält
6. Dezember 2020
Hände, Äpfel, Nüsse
5. Dezember 2020
Detail aus der Staue der Heiligen Barbara
4. Dezember 2020
Zwei Hände, die Kaffeebohnen halten
3. Dezember 2020
2. Dezember 2020
Marina Oliviera in einer Gesprächssituation fotografiert.
1. Dezember 2020
Detail der Andreas-Statue aus dem Diözesanmuseum
30. November 2020
Eine Hand an der Töpferscheibe
29. November 2020
28. November 2020

Besucherinformation und Kontakt

Diözesanmuseum und Domschatzkammer
Domhof 12
49074 Osnabrück

0541 318-481
museum@bistum-os.de

Öffnungszeiten
dienstags bis sonntags 10:00 bis 18:00 Uhr